fotos - aktuell
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
1990 - 2005

geschichte
 
f o t o s  -  r ü c k b l i c k
 

 :: 2015...

 
  • 17. Oktober 2015 - Vereinsmeisterschaft und Jahreshauptversammlung
    Unsere Vereinsmeisterschaft fand heuer erstmals am Kramerkogel in St. Georgen ob Murau statt. Wie immer stand Punktlanden am Programm, wobei diesmal 15 Piloten mitgemacht haben. Nach einem gemeinsamen Landebier ging es weiter zur Dreiwiesenhütte in St. Lambrecht, wo unsere 24. Jahreshauptversammlung und Jahresabschlussfeier stattfand. Nach kurzem Smalltalk an der Bar startete der offizielle Teil der Versammlung mit Berichten und Neuwahlen. Unser Präsident Viper gab bekannt, dass er sich nach über 20 Jahren an der Spitze unseres Vereines aus dem Vorstand zurückziehen wird und übergab an den neuen Präsidenten Zirberl. Die Funktion als neuer Kassier wird in Zukunft unser Gepetto übernehmen. Anschließend fand die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaft statt, welche diesmal unser Jago und unser Dr. No für sich entscheiden konnte. Herzliche Gratulation! Weiters gab unser Iceman bekannt, dass er nach 25 Jahren seine Mitgliedschaft bei den Flugsportfreunden beendet. Alles Gute weiterhin und danke für alles! Danach gab es ein schmackhaftes Festmahl, gefolgt von einem supergenialen Multimediavortrag von unserem Viper, wobei er 25 Jahre Flugsportfreunde nochmals Revue passieren ließ.
    Die Flugsportfreunde bedanken sich bei unserem Viper für seinen unermüdlichen Einsatz und die jahrelange Arbeit im Verein. Wir verneigen uns vor seiner Leistung und wünschen ihm weiterhin alles Gute und vor allem endlich mehr Freizeit :-) DANKE!!!

 
 
  • 13. September 2015 - Herbstausflug Südtirol
    Von 13. September bis 20. September ging unser Ausflug im Partybus (Weasel, Juliee, Claudio, Sunny, Zirberl, Knia, Muffn, Dr. No & Pietro) vom Dolomitenmann in Lienz weiter Richtung Südtirol mit dem Ziel Campitello di Fassa. Unsere Appartements am Campingplatz Miravalle konnten wir erst mit einem halben Tag Verspätung beziehen, da wir noch einen ungeplanten, aber netten Aufenthalt in Corava, Alta Badia hatten. Denn aufgrund des jährlichen Sella-Ronda-Bike-Day waren alle 4 großen Dolomitenpässe rund um den Sellastock (Grödnerjoch, Campolongopass, Pordoi- und Sellajoch) zur Weiterfahrt für einige Stunden gesperrt. Am Ziel angekommen trafen wir dann auch gleich auf unsere Nachkömmlinge Maximator, Jago, Amigo & Pyjama.
    Leider war das Flug-Wetter für diese Woche nicht sehr vielversprechend, doch wir machten das Beste daraus und hatten einige Programm-Alternativen zur Auswahl. Am Montagnachmittag ging es mit der Seilbahn Col Rodella (welche nur 10 min. zu Fuß vom Campingplatz entfernt ist) hinauf zur Startplatz-Besichtigung und Gebietseinweisung durch unseren Claudio. Wegen zu starken Windes fuhren wir leider mit der Bahn wieder runter. Dienstag konnten wir alle fliegen und das gigantische Fluggebiet mit seinen respekteinflößenden Felswänden langsam erkunden. Am nächsten Tag stand dann für einige ein Thermentag in Meran am Plan, andere machten eine Wanderung vom Stausee Lago di Fedaia / Rifugio E.Castiglioni zum Rifugio Luigi Gorza und den Klettersteig Trincee. Am Mittwochabend kamen dann noch unser Förster mit seiner Barbara & Uschi nach. Donnerstagfrüh haben uns Maximator, Sunny, Amigo & Pyjama wieder verlassen und für einige gab es wieder eine Wanderung vom Sellajoch zum Rifugio Toni Demetz und rund um den Langkofel zurück, der Rest hat sich den Tag mit Mini-Golf, Tischtennis & Chrigel-Doku-schauen vertrieben. Am Freitag fuhr ein Teil nach Bozen und ein paar haben ein Flügerl gewagt. Für Samstag war super Flugwetter angesagt und einige von uns konnten doch noch ein paar Flugstunden sammeln und das sehr mächtige, eindrucksvolle & weitläufige Fassatal von oben begutachten. Sonntagfrüh traten wir dann wieder unsere Heimreise an. Alles in allem war es aber wieder ein lustiger Ausflug mit den Flugsportfreunden! Hier auch nochmal ein ganz GROSSES DANKESCHÖN an unseren Weasel, der uns wieder mit „wahnsinniger Geschwindigkeit“ von A nach B chauffiert hat und uns auch alle wieder heil & ganz nach Hause gebracht hat. Schön oben bleiben, Eure Juliee! Schwä... ;-)

 
 
  • 11. September 2015 - Dolomitenmann Lienz
    Von 11. September bis 13. September waren wir (Weasel, Juliee, Claudio, Sunny, Zirberl, Knia, Muffn, Dr. No & Pietro) mit dem Partybus in Richtung Lienz unterwegs, um unsere Kollegen Das Phantom (Peter Freydl, Paragliding), Der Graf (Egmont Khom, Paragliding), Rodriguez (Markus Pirer, Berglauf) und Halva (Egon Schwarz, Paragliding) beim 28. Red Bull Dolomitenmann anzufeuern! Am Weg dorthin konnten wir einige Flüge von der Emberger Alm und am Zettersfeld machen! Am Abend trafen wir dann noch Schalk & Conni bei der Siegerehrung und Ö3-Party am Hauptplatz von Lienz! Der Dolomitenmann ist wirklich ein Bewerb für die Härtesten unter der Sonne, daher „Hut ab“ für eure Teilnahme und Leistung! GLFG Juliee
 
 
 
 
  • 26. Juni 2015 - Sommer-Ausflug in die Schweiz
    Von 26. Juni bis 3. Juli haben wir unseren Mustafa (Sepp Vogl) in der Schweiz besucht, der uns als genialer Guide einige seiner vielen, tollen Fluggebiete mit Seilbahnen und Startplätze für alle Windrichtungen zeigte. Untergebracht waren wir (Claudio, Weasel, Juliee, Viper, Zirberl, Woodstock, Pyjama, Egi, Hans-Georg, Fitting, Knia, Muffn, Sumi & Gerti) im Clubheim der SAC Sektion Kamor, welches nur wenige Kilometer von Lichtenstein im malerischen Wildhaus in der Nähe des Schwendisees auf ca. 1200 m.ü.M liegt. Die Almhütte gehörte uns die ganze Woche alleine und wir haben uns dort hervorragend selbst versorgt. Unter anderem mit Spagetti, Toast, Kasnockn & Grillerei – einfach genial und nochmals DANKE an die Köche! Gleich am ersten Abend hatten wir einen Abendflug vom Stockberg in Nesslau nur 20 min. von der Hütte entfernt. Danach wurden wir noch von unserem Mustafa mit kalten Platten auf der Hütte versorgt und der Plan für die nächsten Tage besprochen.
    Am Samstag war kein Flugwetter, daher sind einige dem Aufruf von unserem Sumi gefolgt und haben einen Klettersteig in Götzis bezwungen. Claudio & Juliee haben ihre Premiere perfekt gemeistert! Im Laufe der nächsten Tage wurde das Wetter immer besser und heißer. Es wurde jeden Tag geflogen … vom Flumserberg beim Walensee, vom Kronberg in Jakobsbad, in Bezau im Bregenzer Wald, in Wasserauen von der Ebenalp und in Schnifis bei Feldkirch. Einige haben viele Flugstunden gesammelt und unser Claudio mehrmals, aber auch Viper & Muffn haben es über den Säntis bis in unseren Vorgarten der Hütte geschafft!
    Am Freitag mussten wir dann leider wieder unsere lange Heimreise antreten. Ein paar von uns (Mustafa, Claudio, Weasel & Juliee) hatten noch eine weitere Station am Zürichsee und haben die Zeit genutzt, um nochmals vom Kronberg zu fliegen. Ein abendlicher Abschlussflug von der Ebenalp sollte den gelungen Schweiz-Urlaub abschließen. Ich habe das dann auf eine spektakuläre Weise getan und wollte wissen, ob die Schweizer Bergrettung genau so taff unterwegs ist, wie die Steirer! Ich habe das Seil einer Transportseilbahn übersehen und bin mit meinem Schirm in ca. 100 Meter Höhe hängen geblieben. Nach 3 Stunden konnte ich dann unverletzt an einem Sicherungsseil auf den Boden abgelassen werden. Zum Glück ist alles gut ausgegangen; ich sollte das mit dem „Schön oben bleiben …“ nicht immer so wörtlich nehmen!
    Alles in allem war es aber wieder ein super-genialer Vereinsausflug und hier auch nochmal ein ganz GROSSES DANKESCHÖN an unseren Mustafa, der uns die Schweizer Flugberge mit viel Geduld und Ausdauer etwas näher gebracht hat.
    A Gaudi war es auf alle Fälle, gerne wieder! Schön oben bleiben, Eure Juliee
 
 
  • 14. Mai 2015 - Frühjahrsausflug Kobarid
    Leider wurde der Clubausflug nach Kobarid wegen Schlechtwetter abgesagt. Trotzdem machten sich eine kleine Gruppe „Weasel, Juliee, Zirberl, Eggi, Muffn, Knia, Sheriff, Mig, Schnuggi und Dr. No“ am Donnerstag nach Kobarid auf um die Berge unsicher zu machen. Angereist wurde mit zwei genialen Partybussen. Mit großem Elan und Motivation wurde zuerst am Campingplatz Lazar unser Spritzy begrüßt, Pancake, Ham and Eggs und Cappuccino konsumiert um danach fit ein ausgedehntes Flügerl zu tätigen. Als erstes wurde der Stol ins Auge gefasst, welcher aber wegen absinkender Basis nicht als Startberg auserkoren wurde. Somit fuhren wir nach Tolmin um vom Kobala zu starten. Die Startbedingungen waren schon beinahe kitschig und somit flogen einige auch an diesem schönen Tag wieder Flüge bis 65km. Pizza, Bier und Schnaps ließen den Tag dann ausklingen. Der eine oder andere bekam noch einen liebevollen Spitznamen von unserem Kellner aufgedrückt (Andreas Steiner: „Schnuggi“). Abschließend fuhren wir innerhalb von 5h mit mehreren Zwischenstopps und Disko Disko nach Hause. Alles in allem ein wundervoller Tag. Vielen Dank noch an unseren Busverleiher Lukas Gerold der uns einen tollen Bus zur Verfügung gestellt hat und an unsere Chauffeure die uns gut hin und retour gebracht haben. P.S.: Passts auf die Schmia auf ;-) Schön oben bleiben! Euer Dr. No!

 
 
  • 25. April 2015 - 25 Jahre Jubiläumsausflug nach München
    25 Jahre Flugsportfreunde St. Lambrecht - das gehört natürlich gefeiert! Dieses Jubiläum nahmen wir zum Anlass, einen 2-tägigen Ausflug inklusive Partner zu organisieren. Da es wieder ein Überraschungsausflug sein sollte, wusste bis zuletzt nur der Vorstand über das Ziel Bescheid. Gestartet wurde am 25.04.2015 um 06:30 Uhr in Aichdorf, hier wurde bereits heftig spekuliert wohin uns „unser“ Buschauffeur Mario Leitner wohl bringen wird. Die weiteren Zustiegsorte in Teufenbach, Murau, Eben und am Grenzübergang Walserberg führten uns immer weiter in Richtung Westen, somit wurden auch die Tipps bzgl. Zielort stetig besser. Nachdem die letzten Personen eingestiegen sind, lüftete unser Präsident Viper endlich das Geheimnis – wir fahren nach München! Nach dem Mittagessen im Gasthof „Eierwiese“ in Grünwald machten wir uns zu unserem ersten Programmpunkt, der Bavaria Filmstadt, auf. Doch bevor die Fahrt losging, durften wir noch die neu gestalteten und sehr gelungenen Flugsportfreunde-T-Shirts in Empfang nehmen. In der Filmstadt angekommen, führte uns unser Guide direkt in ein 4D-Kino. Dort erwartete uns eine sehr lustige aber auch sehr turbulente 4D-Schlittenfahrt (Prädikat: sehr empfehlenswert). Ruhiger, jedoch nicht minder interessant setzten wir unsere Tour durch die Filmstadt mit der Besichtigung von Live-Sendungen, Original-Drehorten („Das Boot“, „Wickie“, „Sturm der Liebe“,….) und dem Bullyversum fort. Im Bullyversum versuchten sich noch einige Flugsportfreunde als Schauspieler und drehten noch eine Episode zu (T)Raumschiff Surprise. :-)
    Nach einer kurzen Pause im Hotel war es Zeit für das Abendessen. Unser Hunger führte uns ins „Wirtshaus am Bavariapark“, ein typisches Münchener Bierlokal. Hier konnten wir nochmal in geselliger Runde auf unser Vereinsjubiläum anstoßen. Wie allseits bekannt, sind die Flugsportfreunde auch musikalisch sehr motiviert. Unser Tiger sorgte mit der Gitarre für eine tolle Stimmung, doch scheinbar war das für ihn selbst nicht genug. Im Gastraum nebenan genoss ein typisch bayrisches Quartett ihren Feierabend - bis es von Tiger entdeckt wurde. Kurz danach stand die Kapelle bei uns im Raum und sorgte gemeinsam mit Tiger für musikalische Unterhaltung. :-) Nach jeder Menge Tanz & Gesang ging unser 1. Ausflugstag dann doch irgendwann zu Ende.
    Nächsten Tag trafen wir uns mehr oder weniger ausgeschlafen beim Frühstück im Hotel um sich für den 2. Ausflugstag zu stärken. Die Reise führte uns in die Flugwerft Schleißheim, einer Außenstelle des Deutschen Museums. Hubschrauber, militärische Strahlflugzeuge, Senkrechtstarter – knapp 100 Fluggeräte aus Luft- und Raumfahrt sind hier ausgestellt. 2 sehr kompetente Mitarbeiter führten uns durch die Ausstellungshallen und erklärten uns anschaulich die verschiedenen Fluggeräte. Nach der 2-stündigen sehr interessanten Führung machten wir uns langsam aber sicher wieder auf den Weg in Richtung Heimat bzw. zum letzten Programmpunkt unseres Jubiläumsausfluges. In Salzburg drehten wir noch eine Runde durch den Hangar-7. Flugzeuge der Flying Bulls, Formel-1-Rennwagen oder andere spektakuläre Fahrzeuge bzw. Geräte aus der Welt von Red Bull sind hier ausgestellt. Nach einem gemeinsamen Abendessen in Eben fuhren wir nach Hause und wir durften auf einen sehr gelungenen Jubiläumsausflug zurückblicken. Vielen Dank an das gesamte Vorstandsteam für die Organisation. Ein besonderes DANKE an unseren Präsidenten Viper für die supergeniale Organisation!
 
 
 
 
  • 01. Jänner 2015 - Neujahrsfliegen und Eisbaden
    Einen guten Start ins neue Jahr 2015 hatten wir beim heurigen Neujahrsfliegen auf der Grebenzen (Pabstin). Ca. 15 begeisterte Piloteninnen und Piloten waren diesmal dabei. Danach stand wieder das Neujahrs-Eisbaden im Pabstinteich am Programm. Unser Viper, Kamikaze, Amigo, Samy, Halva, Juliee, Pronto, Jago, Zirberl sowie auch Franz und Markus Allmer, Hans-Georg Kauffmann, Christa Perchthaler und Christian Legat sprangen unter dem Applaus vieler Schaulustiger ins eiskalte Wasser. Zum Aufwärmen gab es diesmal wieder eine mobile Sauna von der Tischlerei Stoff in Schöder. Auch für Glühwein war gesorgt. Der gesamten Erlös der Veranstaltung wird wieder einem wohltätigen Zweck gespendet.
    Die Flugsportfreunde wünschen allen ein erfolgreiches und unfallfreies neues Jahr. Schön oben bleiben. Glück ab, gut Land!

 

<return | top^
 

 
home | copyright (c) 2005-2017 flugsportfreunde st.lambrecht, e-mail: kontakt@flugsportfreunde.at
optimiert für IE6.0 und 1024x768